Asthma bronchiale - GINA 2014 (Update 2018): Was ist neu, was ist wichtig?  

PDF
Download

Qualifizierung durch
Lernerfolgskontrolle
Evaluation/
Feedback
         

Autoren: Prof. Dr. S. Sorichter

Mit freundlicher Unterstützung von Mundipharma Deutschland GmbH & Co.KG

Zertifizierung beantragt bei der Bayerischen Landesärztekammer / Kategorie I

Bearbeitungszeit: 90 Minuten

Teilnahme ist kostenfrei

klassische CME als PDF zum Download/Ausdrucken / Einzellernen

technische Voraussetzungen

Transparenzinformation:
Diese Fortbildung wurde vom Sponsor mit insgesamt 2.737,50,- € finanziell unterstützt.

 

 

 

Kurzbescheibung: Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine heterogene Erkrankung, die in der Regel durch eine chronische Entzündung der Atemwege charakterisiert ist. Weltweit sind ca. 300 Millionen Menschen betroffen. Bei den meisten Betroffenen kann durch verschiedene Behandlungsansätze eine gute Asthmakontrolle erreicht werden. Hierbei stellen inhalative Kortikosteroide (ICS) weiterhin die effektiv wirksamste Behandlungsmethode dar, wobei auch immer wieder neue Therapieoptionen auf den Markt kommen bzw. in der Entwicklung sind. 2014 wurde eine überarbeitete Version des GINA (Global Initiative of Asthma), Positionspapiers veröffentlicht und nach 2016 und 2017 erschien 2018 ein weiteres Update. Die vorliegende CME gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Neuerungen bzw. Diskussionsansätze bezüglich Definition, Diagnose und Therapie des Asthma bronchiale.

 

 

 
         

 

 

 

Please publish modules in offcanvas position.